Einzelarbeit mit Kindern
Therapeutisches Puppenspiel
Wir begrüßen den Tag.
Wir öffnen das Tor.
Oben der Himmel
Und unten die Erde
Und in der Mitte ich.
Feuer und Wasser,
Ich nehme mir was ich brauche
Und vermische es gut.
Und fort mit dem Rest.
Ich werde und wachse,
Ich umarme mich selbst,
Ich mache mich auf.

Verfasser unbekannt

Marlies Haase; Sozialpädagogin, 20
Jahre pädagogische Leitung eines
Kindergartens in Niendorf, verheiratet,
1 Kind.
Meine Schwerpunkte:
Projektorientierte Arbeit mit Kindern,
Naturpädagogik, Erzieherfortbildungen,
pädagogische Einzelarbeit
mit dem therapeutischen Puppenspiel

Kinder bearbeiten mit dem therapeutischen Puppenspiel spielerisch Stolpersteine auf ihrem Lebensweg. Meine Arbeit ist Wegbegleitung und Unterstützung auf diesem Weg. Während unserer gemeinsamen Arbeit enstehen die Figuren, mit denen die Kinder ihre Geschichte spielen können. Diese Geschichte hat häufig märchenhaften Charakter und beinhaltet, was das Kind täglich erlebt. Mit dem therapeutischen Puppenspiel biete ich eine sehr lustbetonte Lebenshilfe an. Jedes Kind hat Talent, Lust und Begeisterungsfähigkeit, um dieses Spiel auszuüben. Es wird in seinem Ausdruckgestärkt. Das Kind kann dadurch seelische Knoten lösen, Sichtweisen ändern und neues Verhalten ausprobieren. In ihm entsteht ein anderes Gleichgewicht. Im Problemlösungsprozess ist mir der Weg wichtiger als das Ergebnis.

Der Psychoanalytiker Dr. K. Harter sagte einmal: „Das Puppenspiel spricht immer direkt zur Seele“ . „Der Mut zum Erlebnis kommt vor dem Ergebnis“. Dieser Ausspruch gilt nicht nur für das Kind, sondern auch für den Therapeuten und die Eltern, die das Kind auf seinem Weg begleiten. Das Puppenspiel ermöglicht einen direkten seelischen Kontakt. Ich vermittle ein besonders intensives Erlebnis durch das eigene Erschaffen der Puppen und dem spielerische Kontakt zu ihnen. Das selbsterdachte Puppenspiel befreit und baut Spannungen ab. Ich unterstütze diesen Prozess durch andere Methoden. Zu ihnen gehören:

  • Bildgebende Methoden und ihre seelische Bedeutung.
  • Der »Stern meiner Stärken und Wünsche«
  • Rituale als Hilfen für das tägliche Leben.
  • Pädagogische Kinesiologie, Traumreisen etc.